Gruppensupervision

Bei einer Gruppensupervision treffen sich mehrere Personen, die in einem ähnlichen Arbeitsfeld, aber nicht gemeinsam arbeiten.
Beispielsweise könnten dies Lebens uns Sozialberater, Physiotherapeutinnen aus verschiedenen Praxen sein, die sich miteinander austauschen möchten, Lehrerinnen und Lehrer aus verschiedenen Schulen, Leitungspersonen aus verschiedenen Pflegeheimen etc.

Eine Gruppensupervision ermöglicht, die Ideen und Erfahrungen von anderen zu nutzen, auch wenn man im Alltag eher alleine arbeitet, oder wenn die eigenen Kolleginnen und Kollegen an einer Supervision nicht interessiert sind.

In der Gruppensupervision finden häufig Fallbesprechungen statt, es ist jedoch auch möglich, gemeinsam an einem übergreifenden Thema zu arbeiten, das alle betrifft.

Beispiele für mögliche Anliegen in einer Gruppensupervision:

  • Schwierigkeiten und Belastungen in sozialen Arbeitsfeldern
  • Fallbesprechungen
  • persönliche Anliegen der Gruppenmitglieder

Zielgruppe:

  • PsychotherapeutInnen
  • Lebens- und SozialberaterInnen (auch in Ausbildung unter Supervision)
  • SupervisorInnen
  • (Sozial-)PädagogInnen
  • Menschen in beratenden Berufen
  • Personen, die das Gewerbe der Lebensberatung auf dem individuellen Weg anstreben und Gruppensupervision benötigen
  • Sozialarbeiter, Unternehmensberater, Coaches

Supervisor: Franz Moser 

 

Wer einen eigenen Supervisionsfall mitbringt, erhält noch 1 weitere Einheit für Vor- und Nachbearbeitung angerechnet.

 Teilnehmerzahl:

04- 08 Teilnehmer

Kosten:

Donnerstag mit 5 Einheiten € 75.- inkl. MwSt.

Samstag mit 8 Einheiten € 120.-  inkl. MwSt.

Ort:

Lebensschule Moser Jurte 

 

Pinsdorf  4812, Siedlungsstraße 29